Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
 

Die Geschichte des Marktes Saal a. d. Saale

Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die  Geschichte des Marktes Saal a. d. Saale mit Gemeindeteil Waltershausen.

20. August 789

Erstmalige urkundliche Erwähnung in der Schenkungsurkunde des Klosters Fulda.

28. Juli 1598

Erhebung zur Pfarrkirche

1598

Errichtung der ersten Schule durch Fürstbischof Julius Echter

1445

Eigene Vikarie auf dem Findelberg

1592

Errichtung des Rathauses mit überdachter doppelter Freitreppe unter Schultheiß Johann Wilk.

1699

Verleihung des Marktrechts durch den Hochstift Würzburg

1767

Errichtung der Saalebrücke zum Findelberg

1814

Das Gebiet um Saal a. d. Saale kam nach Niederwerfung Napoleons wieder an Bayern.

1869

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Saal a. d. Saale

Um 1881

Gründung der Soldatenkameradschaft Saal a. d. Saale

1893

Eröffnung der Lokalbahn Neustadt - Königshofen

1906

Eröffnung des Kindergartens in Saal a. d. Saale (früher "Kleinkinderbewahranstalt")

1911

Anschluss von Saal a. d. Saale an das Elektrizitätsnetz

1925

Gründung des Turn- und Sportvereins Saal a. d. Saale und des Bayer. Bauernverbandes, Ortsverband Saal a. d. Saale

1927

Die freiwillige Sanitätskolonne wurde ins Leben gerufen.

1953

Errichtung einer evangelischen Kirche in Saal a. d. Saale

1954

Installation der Wasserleitung

1958

Gründung des Musikvereins Saal a. d. Saale

1970

Gründung des Flugsportvereins Grabfeld.

1973

Gründung des Schützenvereins

1978

Waltershausen wird im Rahmen der Gebietsreform dem Markt Saal a. d. Saale eingemeindet.Erweiterung der kath. Kirche in Saal a. d. Saale und Erneuerung der Ortskanalisation.

1986

Erweiterung der Volksschule Saaletal

1988

Fertigstellung der Großkläranlage

1990

Der Markt Saal a. d. Saale begeht seine 1200-Jahr-Feier.

 

 

Gemeindeteil Waltershausen

 

 

867

Erstmalige Erwähnung in einem Schenkungsbrief (Kunhilt übereignet Bonifatius-Kloster zu Fulda den Ort Waltershausen).

1390

Waltershausen wird zum Bistum Würzburg gerechnet.

1456

Waltershausen gerät in den Besitz des Rittergeschlechts der Marschalke von Ostheim

1484 - 1485

Bau der jetzigen Dorfkirche in Waltershausen

1523

Waltershausen wird evangelisch

1525

Der Weiße Turm wurde zu Verteidigungszwecken errichtet (Bauernkrieg)

1598

Das erste Schulhaus wurde in Waltershausen gebaut

1782

Die Marschalke von Ostheim sterben im Mannesstamme aus

1793

Friedrich Hölderlin als Erzieher für Charlotte von Kalb's Sohn in Waltershausen. Hier schrieb er sein Hyperion.

1796

Bau eines neuen Brauhauses

1814

Waltershausen kommt zu Bayern

1907

Bau des jetzigen Schulhauses

1922

Anschluss an das Elektrizitätsnetz

1953

Einrichtung eines Kindergartens

1954

Ein Teil des Ortes wird kanalisiert.

1967

1100-Jahr-Feier in Waltershausen.


Barrierefreiheit

Ergebnis der Trinkwasseruntersuchung

mehr ...


Anschrift
Markt Saal a. d. Saale
c/o VGem Saal a. d. Saale, Wiesenflecklein 4
97633 Saal a. d. Saale

Tel 0 97 62 / 91 00 - 0
Fax 0 97 62 / 91 00 - 30


Öffnungszeiten

 

Markt Saal a. d. Saale
c/o VGem Saal a. d. Saale

Wiesenflecklein 4
97633 Saal a. d. Saale

 

Tel 0 97 62 / 91 00 - 0
Fax 0 97 62 / 91 00 - 30

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
  8:00 - 12:00 Uhr

 

Nachmittags

 

Montag

Dienstag

Donnerstag

14:00 - 16:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr